„Lidl stärkt den DHB“ – aber wie tut Lidl das…?

Exotic auf der Packung

Auf einer Tüte Studentenfutter „Exotic“ von Alesto aus dem Hause Lidl sah Spießer Alfons drei Spieler der Deutschen Handball-Nationalmannschaft mit dem Hinweis: „Lidl stärkt den DHB“. Das klingt wundersam, findet Ihr nicht auch, liebe Freunde der Werbung?! Ist es im Allgemeinen nicht so, dass Werbung mit prominenten Protagonisten dazu dient, dass die Marke gestärkt werden soll und nicht umgekehrt?

Weitere Fragen zu diesem Thema: Wie stärkt Lidl den DHB? Vielleicht mit Geldspenden, weil der Deutsche Handball-Bund so arm ist, dass er auf Spenden angewiesen ist? Oder bekommt der DHB von Lidl vielleicht gratis Trikots mit dem Aufdruck „Lidl“? Oder aber ist es eine naturale Stärkung, sprich: Die Spieler der Deutschen Handball-Nationalelf erhalten von Lidl das Studentenfutter „Exotic“ von Alesto zum Verzehr zwecks körperlicher Stärkung für die bevorstehenden Spiele…?

Exotic in der Packung

Wenn der Kunde sich die Abbildung auf der Packung anschaut und hernach dann die Tüte öffnet und das Studentenfutter „Exotic“  in ein Schüsselchen schüttet und gut verrührt, dann wird augenblicklich erkennbar: In der Tüte ist nicht das drin, was draußen suggeriert wird.

Statt der reichlich gezeigten exotischen Früchte findet man in der Tüte mehr Rosinen und Kokosraspeln. Das lässt darauf schließen, dass die Spieler vom DHB hier womöglich vor dem Abfüllen genascht und die besten Stückchen herausgepickt haben, um sich damit zu stärken.

Womit sich der Spießer letztlich fragt: Warum druckt Lidl den Hinweis auf den DHB auf die Packung…?

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 4. Juni 2018

Ein Gedanke zu „„Lidl stärkt den DHB“ – aber wie tut Lidl das…?

  1. P. Clausnitzer

    In der Tüte „Exotic“ gibt es exotische Haselnüsse und exotische Rosinen, die sich die Handballer nicht rausgepickt haben. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.