JOOP! mit tierischem Duft aus dem Rachen eines Raubtieres

Es ist fast schon zwei Jahre her, als Spießer Alfons sich in „Horizont“ über das „WOW“ in der Werbung ausgelassen hat. Und weil Alfons sich nicht gern wiederholt, könnt Ihr hier noch einmal nachlesen, was der Spießer geschrieben hat zum Thema: „Das doppelte WOW ist ziemlich haarig“.

Wer nun leichtgläubig vermutet hat, das WOW in der Werbung wäre damit endlich verstummt, der wird aktuell eines Schlechteren belehrt. Wie das Frauenblatt „Glamour“ für den Werbekunden Buffalo anzeigt, gibt es jetzt die „WOW-Effekte in allen Formen“ – wenn Ihr Euch die Annonce am Fuße dieses Blog-Eintrages bitte mal selber anschauen wollt!

Und das neuste Highlight in der WOW-Werbung ist ein Produkt, das den Namen WOW! trägt. Es kommt von JOOP! und ist nach offizieller Verlautbarung durch den Werbedichter „The scent that makes the man“. Und welcher Duft den Mann macht, das lesen wir ab aus der Bildsprache der JOOP!-Annonce: Es ist ein Raubtierduft! Und wir wissen ja, wie es aus dem Rachen eines Raubtieres duftet. Auch kennen wir die bekannte Redewendung: „Hier stinkt es wie in einem Raubtierkäfig!“

Also, liebe Frauen, wenn Ihr den animalischen Duft liebt, dann müsst Ihr Euren männlichen Begleitern eine Pulle WOW! schenken, damit aus ihnen ein Mann gemacht wird. So einer wie Wolfgang Joop, der ja auch Männer richtig gut riechen kann.

 

Ihr seht, liebe Lesergemeinde: Es geht einfach nicht ohne WOW in der Werbung. Und die tierische JOOP!-Anzeige beweist, was schon der berühmte Dichter Alfons Nebel in seinem Werk „Adams Söhne & Evas Töchter“ geschrieben hat und also lautend: „Männer sind Raubtiere. Und Frauen sind Dompteusen.“

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 19. April 2017

Ein Gedanke zu „JOOP! mit tierischem Duft aus dem Rachen eines Raubtieres

  1. Pingback: Voll haarig: Jetzt „100 % WOW!-HAAR“! | Spiesser Alfons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.