ŠKODA serviert den Speck, um Mäuse zu fangen. Weil Liebe durch den Magen geht.

Früher war es mal so, dass die Autohersteller in ihren Anzeigen immer die Produkte gezeigt haben, die sie dem potentiellen Kunden angeboten haben. Also Autos. Und der Anblick dieser Autos sollte den Betrachter dazu animieren, in den Laden zu kommen, um das neue Model im Original zu sehen und möglichst auch noch eine Probefahrt damit zu machen.

Der Autohersteller ŠKODA wirbt heute in der BILD-Zeitung. Und er bietet dort ein neues Modell an mit dem Namen „ŠKODA BUFFET„, welches angeblich ein großes ist, welches am 19. Januar präsentiert wird. Im Bilde der Annonce jedoch sehen wir dieses Auto nicht; stattdessen werden dort belegte Brote gezeigt – siehe die Abbildung!

Die Wahrheit ist natürlich, was die alte Bauernregel sagt, nämlich dass Liebe durch den Magen geht. Und parallel dazu die alte Volksweisheit: Mit Speck fängt man Mäuse! Was meint: Wenn der Anzeigenleser zu ŠKODA geht und dort ein paar Schnittchen gratis auf den Teller bekommt, dann hat er dem Gastgeber gegenüber ein derart schlechtes Gewissen, dass er nach dem Verzehr der Brote auch noch ein Auto kauft. Und wenn das von ŠKODA nicht so beabsichtigt ist, dann stellt sich dem Spießer die Frage: Warum gibt es die Häppchen denn gratis…?

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 17. Januar 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.