Alles zum Wohle der Kernleser: BILD checkt Billigbier am Ballermann

Es gibt wohl kaum eine Frage, die Deutschland zur Zeit der Fußball-WM mehr beschäftigt als die Frage: „Wo gibt es das billigste Bier am Ballermann?“ Und weil der Durst der BILD-Leser bekanntlich weniger ein Wissensdurst ist als vielmehr der Durst nach billigstem Bier am Ballermann, hat BILD seine besten Investigativ-Journalisten nach Mallorca geschickt, damit die dort in 99 Läden aufdecken, wo der Eimer Hopfenbräu am billigsten zu saufen ist.

aus: BILD ONLINE

Warum macht BILD so einen Check am Ballermann und nicht im Ruhrpott, in Bayern und auf den Boulevards von Hamburg und Berlin, um zu recherchieren, in welchen Supermärkten das Bier in Deutschland am billigsten ist…?

Spießer Alfons vermutet, dass die Anzeigenvertreter der Zeitung dann Amok gegen die Redaktion laufen würden. Denn Premium-Biere wie König-Pilsener, Warsteiner, Bitburger, Krombacher und  Erdinger würden dabei preislich total absaufen gegen die Billig-Marken von aldi und Lidl, Penny und Netto. Und dann könnten die Hersteller der deutschen Marken womöglich auf die Idee kommen, nicht mehr in der BILD-Zeitung zu werben, weil sie gegen die Preise der Billigbiere von Discountern eh nicht konkurrieren können.

Und last but not least der kürzeste BILD-Witz aller Zeiten: Gehen zwei BILD-Reporter an einer Kneipe am Ballermann vorbei.

 

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 21. Juni 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.