Martinstag: Gänsebraten im Einklang mit der Natur

Heute ist der 11. 11., der Tag, an dem nicht nur der germanische Karneval beginnt, sondern es ist auch der Tag des Heiligen Martin, sprich: Martinstag. Und das wiederum ist der Tag der Gänse, die wir braten und verspeisen. Wozu dem Spießer eine passende  Anzeige ins Auge gefallen ist – siehe Abbildung!

Gänse müssen Federn lassen

Der Küchenhersteller next125 liefert zu seiner Küche auch den Braten für die Röhre. Genauer: Sechs Gänse sind im Kaufpreis dieser Küche enthalten. Nicht enthalten ist allerdings eine entsprechend geräumige Tiefkühltruhe, sodass die Gänse im natürlichen Frischezustand geliefert werden. nämlich lebend.

Wer also mit Familie und Freunden ein Mahl mit Gänsebraten veranstalten will, der sollte sich zum Kauf dieser  Küche entschließen, zumal dort ausdrücklich im Claim versprochen wird: „design im einklang mit natur und preis“ und nicht im Einklang mit der deutschen Rechtschreibung. Und was mit Natur gemeint ist, das wird durch die Gänseschar dokumentiert.

Spießer Alfons wünscht guten Appetit! Und sollte der Hersteller sein Werbeversprechen nicht einhalten, dann gibt es immer noch die Möglichkeit, den Pizza-Service zu rufen.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 11. November 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.