Dieter Bohlen sucht den Superstar und verwechselt dabei zwei Superstars

Deutschlands Größte auf dem Boulevard bringt ihren obligatorischen Werbebeitrag für die heutige RTL-Sendung, in der Juror Dieter Bohlen den Superstar sucht. Und wenn Ihr Euch den Beitrag anschaut, dann werdet Ihr erkennen: Der Pop-Titan verwechselt zwei Superstars. Und BILD hat offenbar auch keine Ahnung.

aus: BILD-Zeitung

Die Rede ist von Lupo und Goofy. Und Lupo, so wissen wir, hat weder mit Micky Maus etwas zu tun, wie Dieter Bohlen meint, denn Lupo ist ein Superstar von Rolf Kauka, der diese Figur im Rahmen seiner Fix & Foxi-Reihe gezeichnet hat. Und diesen Lupo verwechselt Bohlen mit Goofy, dem Superstar von Walt Disney. Und in der BILD-Redaktion weiß man es offenbar auch nicht besser.

Aber ist es nicht höchst interessant, worüber Dieter Bohlen sich mit seiner Ex „nächtelang“ (!) gestritten hat?! Spießer Alfons kann es sich richtig vorstellen, wie das Paar dort im Bett gelegen hat, und darüber diskutiert hat, was Goofy für ein Tier ist. 😉 Vermutlich hat die Ehe wegen dieses Streits nur vier Wochen (= 30 Nächte!) gehalten, weil es in der nächtelangen Auseinandersetzung um etwas Grundsächliches zwischen Mann und Frau gegangen ist, nämlich um die tierische Frage, ob Goofy ein Hund ist und Lupo möglicherweise etwa anderes oder vielleicht auch umgekehrt.

So, und nun mal im Ernst: Wenn der Leser über den Inhalt dieses BILD-Berichts nachdenkt, dann fragt er sich doch ernsthaft: Wer hat hier eigentlich tatsächlich ein Porzellan-Defizit, sprich: nicht alle Tassen im Schrank? Gab es wirklich keinen besseren Aufhänger, mit dem man redaktionelle Werbung für die heutige Ausstrahlung hätte machen können…?

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 21. Januar 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.