Was, zum Teufel, meint ein f mit vier Sternen…?!

Der Rowohlt-Verlag zeigt in seiner Werbung ein Buch an mit der Headline: „Es f**** sich schlecht mit eingezogenem Bauch“. Das Buch stammt von Nicole Jäger und trägt den Titel: „Nicht direkt perfekt“. Und das gilt auch für das nebenstehende Inserat.

Der spießige Leser fragt sich: Who the fuck is „f****“? Soll das bedeuten: freut? Also: Es freut sich schlecht mit eingezogenem Bauch? Oder: Es fährt sich schlecht mit eingezogenem Buch? Oder: Es fühlt sich schlecht mit eingezogenem Bauch…?

Eigentlich soll Werbung ja die Fragen der Menschen beantworten und nicht neue Fragezeichen in den Raum stellen. Und somit die Frage des Spießers an seine Lesergemeinde: Weiß vielleicht jemand von Euch, für welche Buchstaben die vier Sternchen stehen sollen…?

Aus eigener Erfahrung würde der Spießer sagen: Es fickt sich schlecht mit eingezogenem Bauch. Aber wenn das wirklich gemeint ist: Warum hat die/der Textdichter/in es dann nicht so geschrieben wie es gemeint ist…?!?

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 30. Januar 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.